Endart e.V. & SPZ, Sucht- und Drogenberatung Düren

 - MPU Vorbereitung -

Über uns 

Der Endart e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Drogen- und Jugendarbeit in Düren.

Im Verbund mit dem Sozialpädagogischen Zentrum (SPZ) -Sucht- und Drogenberatungsstelle- Düren, können wir ein   hochqualifiziertes Angebot bereitstellen, das sich lediglich refinanzieren muss und somit nicht gewinnorientiert ist. Wir betrachten die „Schulung zur Vorbereitung auf die MPU“ als sekundärprophylaktische Maßnahme mit dem Ziel, eine problematische Entwicklung beim Drogen- oder  Alkoholkonsumenten aufzuhalten und Impulse für eine gesunde Lebensgestaltung zu geben. Die in der Schulung arbeitenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind langjährig erfahrene Fachkräfte in der Suchtberatung und -therapie und haben verkehrspsychologische Zusatzkenntnisse. Als Mitarbeiter der Suchtberatung unterliegen sie der Schweigepflicht.

Silvia Zaunbrecher, Projekt- und Kursleiterin

Diplom-Sozialpädagogin, Suchttherapeutin VDR

Studium der Sozialpädagogik an der Katholischen Fachhochschule NRW Aachen

Seit 1994 angestellt im SPZ Düren mit den Aufgabenbereichen: Einzelberatung, Vermittlung in stationäre und ambulante Therapie, Psychosoziale Begleitung von Substituierten, Betreutes Wohnen. Zusätzlich seit 2004 Honorarkraft des Endartvereins mit dem Auftrag: Konzeptionelle Entwicklung und Aufbau des Projektes "Schulung zur Vorbereitung auf die MPU". Seitdem kontinuierliche Weiterbildung im verkehrstherapeutischen Bereich und Qualifizierung zur Suchttherapeutin.   

Sabine Karutz, Kursleiterin

Diplom-Sozialpädagogin, Sozialtherapeutin Sucht

Studium der Sozialpädagogik an der Katholischen Fachhochschule NRW Aachen

Seit 1990 in der Suchtarbeit tätig, u.a. in der Suchthilfe Aachen und der soziotherapeutischen Einrichtung Impuls, Alsdorf

Seit 2014 angestellt im SPZ Düren für den Bereich Ambulante Hilfen und beim Endart e.V. für die MPU-Vorbereitung

Dorothe Steinweg, Kursleiterin

Diplom-Psychologin, systemische Therapeutin

Studium der Psychologie an der Justus Liebig Universität Gießen

Seit 2014 angestellt im SPZ Düren und beim Endart e.V. für die MPU-Vorbereitung



Die Besonderheiten unseres Angebotes:

Als Angebot des Verbundsystems SPZ Düren und Endart e.V. haben wir eine Konzeption entwickelt mit einem deutlich suchtpräventiven bis suchttherapeutischen Charakter. Wir wollen Hilfestellung geben bei durch den Verzicht auf Drogen oder Alkohol notwendigen Veränderungen z.B. in der Freizeitgestaltung. Wir wollen Mut machen und neue, effektive Problemlösungsstrategien anregen. Wenn das drogen- oder alkoholfreie Leben nicht mehr als Verzicht erlebt wird und der Abstinenzgewinn für  Sie und andere deutlich spürbar ist, werden Sie auch bei der MPU- Begutachtung überzeugen können.

Alle im Kreis Düren gemeldeten Schulungsteilnehmer können an allen Angeboten des SPZ oder Freizeitangeboten des Endartvereins (Fußball / Badminton),  Windsurfkurse,  Ferienfreizeiten etc.) teilnehmen.

Unsere Schulungsgebühren und Zahlungsmodalitäten sind so gestaltet, dass auch junge, in Ausbildung oder Studium befindliche Menschen eine qualifizierte MPU-Vorbreitung finanzieren können:

  • Die Schulungsgebühr ist pauschal, die Schulung wird nicht teurer, wenn  Sie besonders intensive Unterstützung bei der Aufrechterhaltung  Ihrer Abstinenz benötigen oder wegen anderer persönlicher Schwierigkeiten die Einzelberatung intensiver in Anspruch nehmen wollen.
  • Wenn die Anzahlung geleistet ist, kann der Restbetrag in monatlichen Raten von 50,00 €  bezahlt werden.
  • Für Schüler, Auszubildende mit eigenem Haushalt oder Sozialleistungen empfangende Personen können wir eine Ermäßigung von 100,00 € einräumen.

Die Kosten für die Schulung variieren je nach Angebot und persönlichen Voraussetzungen. Bitte sprechen Sie uns an.